HomeDas ClublebenBerichteHexennachtrallye am 30.04.2016

Hexennachtrallye am 30.04.2016

… Besen, Besen seid's gewesen – Hexennachtrallye 2016

In diesem Jahr bei trockener Straße und erfreulicher Beteiligung von 20 Wagen ging es schon vor dem Start an Übungen im Geschicklichkeitswerfen zum Einstieg. Danach dann kam die Abfahrt durch diverse Kreisel diesseits und jenseits der B 10 in Richtung Fehrbach und Staffelhof, vorbei an markanten Punkten an der Strecke, die von den hier und dort postierten Hexen nachgefragt wurden. Es ging nicht um Fahnen oder die Zahl der Windräder am Horizont, sondern zu dieser Hexennacht um die Anzahl von Sektkorken in einem Glas, die Farbe passierter Gebäude, die Namen von Gasthäusern, Eichhörnchen und ihre Kauwerkzeuge, in Stein gemeißelte, pfälzische Waldbewohner oder besondere Bezeichnungen, die man kannte oder auch nicht.

Die Route längs der schmalen Landstraßen führte über die Höh nahe Martinshöh und wieder zurück ins tiefe Tal bei Wallhalben, wo die 3. Hexe stand. Weiter ging es durchs Mühlental und
schattigen Maiwald Richtung Thaleischweiler und über die Biebermühle nach Rodalben. Kurz vor dem Ziel erwartete die 4. Hexe uns noch mit dem Spiel in der Fummelbox, in der geheimnisvolle Gegenstände ertastet werden mussten wie etwa eine Lochzange, ein Schlauchverbindungsstück.

Lustig war es allemal und hat Spaß gemacht! Zuletzt ging es nicht um gefahrene Zeit, aber um die Anzahl der gefahrenen Kilometer, vorbei an blühenden Obstbäumen und aufblühenden Rapsfeldern. Das Abschlussessen wurde im „Altes Postamt“ in der Poststraße in Rodalben serviert, wo in geselliger, großer Runde gut gegessen und angeregte, nette Gespräche geführt wurden, während draußen der Himmel die Schleusen geöffnet hatte und Aprilregen reichlich niederprasselte. Bei der Siegerehrung beglückwünscht werden konnten diese Paare-, Damen- und Juniorenteams:

Gesamtwertung:
1. Team: „Tessa“ Bettina und Werner Sprau
2. Team: Gudrun Prinz und Uli Schmidt
3. Team: Rüdiger Kau, Thomas Wilhelm und Daniel Sehat

Damenwertung:
1. Team: Rosi Lenhardt und Carin Hummel
2. Team: Petra Stretz und Renate Strehl
3. Team: Ulrike Mayr und Jutta Fries

Juniorenwertung:
1. Team: Sophie Andreas und Philipp Sommer
2. Marion und Alexander Geib
3. Moritz Seibel und Max Tempel

Ein großes Lob der Oberhexe und ihren fleißigen Helferinnen und Helfern, die wieder viel Einsatz gebracht hatten bei den umfangreichen Vorbereitungen! Für die 8. Rallye 2017 bittet Panja Däuwel um Anregungen und neue, hexenhafte Ideen für die Route.

rl