HomeDas ClublebenBerichteErlebnisausfahrt Gasometer und Kloster Maulbronn am 30.08.2015

Erlebnisausfahrt Gasometer und Kloster Maulbronn am 30.08.2015

Es war heiß, aber der Bus hatte eine gute Klimaanlage und das Programm war faszinierend. Unser Präsident Bernhard Schulz begrüßte die mehr als 30 Teilnehmer und erläuterte kurz die bevorstehende Reiseroute. Wichtig war ihm auch eine Darstellung zu der ein Tag zuvor stattgefundenen Oldtimer Rallye „KST Vorderpfalz Classic“. Der AvD-Pirmasens wurde allseits für die gute Betreuung gelobt. Es gab viel Anerkennung für die Arbeit unserer Kart-Junioren. Ebenso gefiel das straff organisierte und dadurch zeitsparende Mittagessen für die Rallye-Teilnehmer. Schulz dankte ausdrücklich beiden Gruppen, zumal auch einige der Catering-Helfer im Bus anwesend waren.

Zuerst stand das UNESCO-Weltkulturerbe „Kloster Maulbronn“ mit dem bei der Anmeldung bestellten Mittagessen auf dem Programm. Danach eine Führung durch die großzügig angelegte, seit dem frühen Mittelalter original erhaltene, Klosteranlage. Mit klarer Stimme, professionell und selbstbewußt, erklärte die uns begleitende Dame die Historie des Klosters. Der Höhepunkt war die Klosterkirche mit Kreuzgang. Im Speisesaal der Mönche wurde dann das Geheimnis der schwäbischen Nationalspeise gelüftet: Dem „Herrgottsbescheißerle“. Wer dabei war, weiß was gemeint ist.

Dann nach Pforzheim. Das Panorama im Gasometer war überwältigend. Wir, auf einem riesigen Stahlgerüst, ganz oben. Rom anno 312 n. Chr. lag uns zu Füßen. Rundum nur Stadt, Tempel, Paläste, Thermen und pulsierendes Leben. Am Horizont die Albaner Berge. Das Bild wirkte verblüffend plastisch und hatte eine enorme Tiefenwirkung. Durch raffinierte Lichteffekte wurde das gewaltige Panorama von grauer Nacht bis hin zu einem sonnigen, farbenprächtigen Nachmittag verwandelt, um dann wieder in Abendstimmung und
Nacht überzugehen.

Wir kamen gerade zur Nachtzeit. Das gesamte Bild war in einen aschfahlen Grauton getaucht und hatte dadurch etwas mystisch Geheimnisvolles. Der Besucherturm hatte mehrere Etagen und auf jeder bot sich eine neue interessante Perspektive. Mit der Idee Maulbronn und Pforzheim zusammen in einer Veranstaltung anzubieten, hat sich Carin Hummel selbst übertroffen. Es war eine absolut gelungene Ausfahrt.

H.B.