HomeDas ClublebenBerichteBericht Mitgliederversammlung am 15.03.2015

Bericht Mitgliederversammlung am 15.03.2015

Die Ordentliche Mitgliederversammlung unseres Clubs fand am 15. März 2015 im Hotel Restaurant Kunz statt und begann um 16:35h.

43 Personen waren anwesend, davon 42 stimmberechtigt und 1 Neumitglied, welches zum 01.04.2015 in den Club eintritt und deshalb noch nicht stimmberechtigt war. Der 1. Vorsitzende Bernhard Schulz begrüßte die Anwesenden und stellte die ordnungsgemäße Einladung und Anwesenheitsliste fest. Die Versammlung war somit beschlussfähig.

In seinem Bericht streifte Schulz die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Clubjahres, was insgesamt recht bewegt war. Trotz einiger Mitgliederverluste, bedingt durch Kündigungen und 2 Todesfälle, rangiert der Club im deutschlandweiten Vergleich der ca. 50 Ortsclubs mit 273 Mitgliedern immer noch an guter 3. Stelle hinter Düsseldorf und Hagen. Es konnten aber auch schon wieder 6 neue Mitglieder hinzu gewonnen werden.
2 der geplanten Veranstaltungen 2015 kündigte Bernhard Schulz als besonders attraktiv an: den Themenabend, zu dem als Referent der für den Ausbau der B 10 verantwortliche Bauleiter vom LBM Speyer Herr Kurt Ertel gewonnen werden konnte, sowie die Neuauflage der legendären Rallye „KST Vorderpfalz Classic“-Rallye für historische Fahrzeuge, welche zur Mittagsrast am 29. August in Pirmasens zu Gast sein wird. Nach den Ehrungen der Mitglieder in der Clubwertung bedankte sich der Vorsitzende für die Aufmerksamkeit und bat die Vorstandskollegen der diversen Resorts um ihre Berichte.
Die Veranstaltungsreferentin Carin Hummel berichtete über die Veranstaltungen des abgelaufenen Clubjahres und nannte die jeweiligen Teilnehmerzahlen. Anschließend wies auch sie noch auf 2 besondere Highlights im Veranstaltungskalender hin: 1. Die Clubausfahrt zum Gasometer in Pforzheim mit einer Ausstellung unter dem Titel „Altes Rom“ und die Ausfahrt „Wir entdecken unsere Heimat“, die uns in das Artilleriewerk „Simserhof“ der Maginot-Linie führt. Auch regte sie einen Stammtisch für „Alle“ einmal im Monat unter dem Motto „Benzingespräche“ evtl. auf dem Beckenhof an.
Unsere Schatzmeisterin Panja Däuwel ließ ihren Bericht zu den Finanzen folgen und stellte fest, dass durch die Anschaffung eines stabilen Zeltes sowie 2 Sitzgarnituren ein zwar Verlust entstanden ist, der aber bereinigt von diesen außergewöhnlichen Anschaffungen trotzdem noch zu einem ausgeglichenen Ergebnis führt. Es spiegelt sich hier auch die im letzten Jahr angekündigten höheren Clubleistungen an den Kostenbeteiligungen der Mitglieder bei Veranstaltungen wider.

Ausgaben und Kosten der Sportabteilung „Kart-Junioren AvD-Club Pirmasens e.V.“ werden dabei nach wie vor streng getrennt und die Jugendabteilung finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Eigenbeteiligungen der Jugendlichen in Form von Benzingeld-Abgaben bei den Trainings.

Juniorenleiter Thomas Helmut Wilhelm berichtete, dass an 22 Samstagen Kart- und Auto-Slalom –Training durchgeführt wurde. Daneben gab es für die Jugendlichen folgende Veranstaltungen, die organisiert und besucht wurden: Ski-Freizeit in Garmisch-Partenkirchen, 24h-Rennen Nürburgring, AvD- Oldtimer-Grand-Prix Nürburgring, Elektrokartbahn in Karlsruhe. Mit insgesamt 59 Junioren bis 25 Jahre stellt diese Gruppe 22% der Mitglieder unseres Clubs dar.
Bei den Auto- und Kart-Slalom-Wettbewerben, die besucht wurden, konnten unsere Jugendlichen teilweise beachtliche Erfolge erzielen, obwohl sie speziell bei den Auto-Wettbewerben aufgrund des vorhandenen Materials chancenlos sind.

Der Bericht der Kassenprüfer wurde von Kurt Graff abgegeben, der eine einwandfreie Kassenführung bescheinigen konnte.

Im Anschluss an die Berichte der Vorstandschaft und Kassenprüfer stellte Herr Lothar Zimmermann nach erfolgtem Dank an diese, den Antrag auf Entlastung, die einstimmig gewährt wurde.

Herr Norbert Wagner hatte sich als Wahlleiter für die anstehenden Neuwahlen zur Verfügung gestellt und leitete diese im Anschluss. Mit jeweils 41 Ja-Stimmen bei 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung wurden folgende Damen und Herren gewählt: Präsident Bernhard Schulz, Vizepräsident Hans Jürg Keller, Sportleiter (er hatte sich zuvor kurz vorgestellt) Steffen Sommer, Veranstaltungsreferentin Carin Hummel, Schatzmeisterin Panja Däuwel, Schriftführer Helmut Biallowons, Jugendwart Thomas Helmut Wilhelm. Kassenprüfen Kurt Graff und Norbert Wagner.

Nach den Neuwahlen wurde über 1 Antrag abgestimmt, den 1 Mitglied schriftlich eingereicht hatte. Der Antrag lautete, dass Frau Andrea Kling auf Dauer als Delegierte unseres Clubs zu den jährlichen Hauptversammlungen des AvD Frankfurt gewählt und entsandt werden solle. Der Antrag wurde vom Auditorium angenommen und die Abstimmung ergab eine Mehrheit für den Antrag mit der Prämisse, dass er so lange Gültigkeit haben soll, wie Frau Kling für das Wochenblatt tätig und Mitglied in unserem Club ist.

Die anschließende Wahl weiterer Delegierter ergab aus der Vorstandschaft die Herren Hans Jürg Keller und Thomas Wilhelm, sowie von den Mitgliedern die Damen Franziska Mayr, Ursel Schulz und Herrn Philipp Sommer. Somit sind die uns zur Verfügung stehenden 6 Delegierten-Plätze besetzt.

Zum Abschluss berichtete das Neumitglied Fabian Mohr, Mit-Initiator und Verantwortlicher Leiter der IG „KST Vorderpfalz-Classic“-Rallye noch kurz über die geplante Veranstaltung und die damit verbundene Mittagspause am 29.08. am Messegelände in Pirmasens, bevor Bernhard Schulz das Ende der Versammlung um 18:40h bekanntgab und allen Teilnehmern einen schönen Abend und „Guten Appetit“ für das anschließende Menu wünschte.